Fellpflege Maine Coon Katzen – Pflege von Coonies

Fellpflege Maine Coon Katze - insbesondere im Fellwechsel benötigen Coonies Unterstützung.

Fellpflege bei der Maine Coon Katze.

Obwohl Maine Coon Katzen Langhaarkatzen sind, sind sie relativ pflegeleicht. Wegen ihrer speziellen Unterwolle gilt sie fast als selbstreinigend. Allerdings unterliegt das Fell starken saisonalen Schwankungen. Vor allem im Frühjahr braucht die Katze dabei häufig auch Unterstützung beim Fellwechsel. Das reduziert nicht nur das Haaren, auch die Bildung von Haarballen wird verringert. Und Haarballen (verschluckte Haare) können gerade bei Langhaarkatzen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Die richtige Pflege der Maine Coon Katze

Gebürstet werden sollte die Maine Coone außerhalb der Fellwechsel-Zeit ein bis zwei Mal die Woche, insbesondere natürlich wenn sie Auslauf hat. Dabei kann man die Katze auch gleich nach unerwünschten Gästen wie Zecken und Flöhe untersuchen oder nach Schrammen und Kratzern ausschau halten. Wobei längst nicht jede Maine Coone die Pflegeanweisungen für ihre Rasse kennt, so gibt es auch Katzen dieser Art, die täglich entwirrt und gebürstet werden müssen.

Ein Unterschied macht es sicherlich auch, ob die Coonie ein Freigänger ist, oder ob es sich um eine reine Hauskatze handelt. Die Wahrscheinlichkeit sich Flöhe oder Zecken einzufangen ist außerhalb der Wohnung nun einmal deutlich höher. Wer seine Maine Coon zumindest Auslauf im Garten gönnt, sollte sich zumindest in der Zeckenzeit auch vor Zecken in Acht nehmen, längst nicht jedes Stück eigenes Grün ist Zeckenfrei.

Kämmen von Maine Coons

Das Fell von Maine Coons ist ja sehr pflegeleicht. Es neigt auch nicht zum Verfilzen. Junge Maine Coon Katzen müssen sogar gar nicht gekämmt oder gebürstet werden, aber man sollte möglichst früh damit anfangen, nicht weil es nötig ist, sondern um die Katze schon in ihrer jungen Zeit an die Prozedur zu gewöhnen. Fängt man erst damit an, wenn die Katze älter ist, kann es sein, dass sie sich wehrt. Und fängt man gar erst an, wenn es wirklich nötig ist, weil tatsächlich Knoten oder verfiltzte Stellen heraus müssen, kann es passieren, dass die Katze das Kämmen bzw. Grooming hassen wird, immer, für den Rest ihres Lebens.

Katzenpflegebürste für Maine Coon Katzen
4.7 Sterne
4.7 von 5 Sternen
1358 Bewertungen
Preis: 19,88€
Sie sparen: 23.11€ (54%)
Zuletzt aktualisiert am 14.12.2018

Fellbürste zur Pflege von Maine Coon Katzen, deren lange Haare nun mal eine besondere Anforderung an ihre Katzenpflegebürste stellt. Die regelmäßige Anwendung verringert nicht nur das Haaren, die Bildung von Haarballen wird ebenso reduziert.

  • Die FURminator Bürste eignet sich insbesondere zur Reduzierung der Haarballenbildung von großen Katzen mit mehr als 5cm Felllänge.
  • Lose Haare werden sanft aus dem Fell gebürstet. Dabei wird die Haut massiert.
  • Die Fellbürste lässt sich dank praktischem FURejector-Druckknopf besonders leicht reinigen.
  • Die Katzen Fellpflegebürste lässt sich einfach verwenden und sollte 1-2x pro Woche für je 10-20 Minuten angewendet werden. Das verringert die Bildung von Haarballen bei der Maine Coon.

Also sollten Maine Coon Katzen schon als Kitten an die Prozedur des Bürstens bzw. Kämmen gewöhnt werden. Für die ersten Bürsten-Rituale sollte man dabei auch den richtigen Zeitpunkt auswählen, denkt die Katze gerade wegen der Fütterungszeit nur ans Fressen? Ganz schlecht. Ist es gerade ihre aktive Phase? Noch schlechter. Am Besten ist es, wenn man die Katze dann bürstet oder kämmt, wenn sie gerade eh zum Schmusen herkommt oder wenn sie schläfrig ist.

Wie oft sollten Maine Coon Katzen gekämmt werden?

Maine Coon Katzen unterliegen dem Fellwechsel, das sollte man als Halter unterstützen. Im Frühjahr, wenn das Winterfell sich gleichmäßig in der Wohnung verteilt, ist es Zeit, der Katze zu helfen, sonst verschluckt sie beim sich selber Putzen auch zu viele Haare. Merkt man also, dass Zeit für den Fellwechsel ist, sollte die Maine Coon ruhig täglich gebürstet oder gekämmt werden. Das regelmäßige Kämmen und Bürsten hilft auch, die Zahl der lose fliegenden Haare zu reduzieren. Ganz interessant, wenn es um das Thema Maine Coon Allergie geht.

Wie sollte die Maine Coon gekämmt werden?

Zum Kämmen einer Maine Coon Katze benötigt man einen Langhaarkatzenkamm, eine Striegelbürste, vielleicht noch einen Flohkamm und vielleicht, wenn nötig, einen Entfilzerkamm. Zunächst wird die Katze mit dem Langhaarkatzenkamm durchgekämmt. Die Haare zwischen den Beinen und die Pluderhose sollten dabei nicht vergessen werden. Der Schwanz darf allerdings nur sehr vorsichtig gekämmt werden, die Haare hier wachsen nur sehr langsam nach. Wird beim Kämmen ein Filzknoten entdeckt, dann kommt der Entfilzerkamm zum Einsatz. Diese haben meist kleine scharfe Messerklingen und können den Knoten gut und ohne Zupfen entfernen.

Flohkamm

Den Flohkamm benötigt man eigentlich nur im Verdachtsfall oder um auf Nummer sicher zu gehen. Die Zinken eines Flohkamms stehen sehr fein beieinander, damit entdeckt man auch jede Hinterlassenschaft eines solchen Hüpfers. Wenn die Katze bereits vorgekämmt ist, noch mal mit dem Flohkamm auf Untersuchungstour gehen, Ziel ist jetzt nicht die Entwirrung, sondern zu sehen, was der Flohkamm ans Tageslicht bringt. Sind hier dann kleine schwarze Kügelchen zu sehen, dann hat die Katze sich wohl Flöhe eingefangen.

Maine Coon baden

Ist die Maine Coon eine reine Hauskatze, dann wird sie wohl nur in den allerseltensten Fällen gebadet werden müssen. Bei Freigängern kann das schon etwas anders aussehen und natürlich hat jeder Katzenbesitzer, egal ob Freigänger-Katze oder Hauskatze andere Vorstellungen darüber, wie flauschig so ein Katzenfell zu sein hat. Es gibt auch Maine Coon Katzen die zum Fettschwanz neigen, oft bekommt man das Problem mit Einpudern mit Weißem Ton (Bolus Alba, gibt es in der Apotheke) in den Griff, manchmal hilft nur Baden.

Katzen und Boden ist auch bei der eigentlich nicht wasserscheuen Maine Coon so eine Sache. Sie wird sich wehren. Ein guter Trick kann es sein, mit der Katze zusammen zu duschen, hat man eine richtige Duschkabine, braucht man sich wenigstens keine Sorgen machen, dass die Katze entwischt. Kann man dann auch das Wasser in der Dusche etwas auflaufen lassen, kann man die Katze auch schön shamponieren und einweichen. Wem das mit Krallen zu gefährlich ist, oder wer nicht die Möglichkeit hat aus seiner Duschkabine einen Hochsicherheitstrakt zu machen, sollte sich für das ungeliebte Katzenbaden wenigstens noch eine hilfreiche Hand holen. Katze festhalten, einshampoonieren und wieder ausspülen ist mit zwei Händen nämlich gar nicht so einfach (aber machbar). Nach dem Bad sollte man die Katze mit Handtüchern vortrocknen. Dabei aber nie mit dem Handtuch rubbeln, das könnte Knoten geben. Also mehrere Handtücher bereit halten und die Katze immer wieder damit einpacken und das Wasser so herausdrücken. Ist die Katze leidlich sauber, einfach in die warme Wohnstube setzen und vor Zugluft schützen.

Krallenpflege bei der Maine Coon

Gerade Maine Coon Katzen, die ihren Kratzbaum gerne und häufig benutzen, pflegen so auch ihre Krallen selbst. Es gibt aber auch kratzfaule Katzen, die bei der Krallenpflege dann entsprechend Unterstützung benötigen. Alle viertel Jahr sollte man dann die schwarfen Krallenspitzen mit einer Krallenschere abzwicken. Bevor man das das erste Mal macht, sollte man sich in Ruhe die Krallen seiner Katze mal anschauen. Es gibt durchblutete Bereiche der Kralle und eben nicht durchblutete Bereich. Abgezwickt wird natürlich der nicht durchblutete Bereich. Natürlich wird man nicht alle drei Monate zum Tierarzt laufen wollen, nur wegen dem Krallen schneiden. Aber sich das ganze in Ruhe beim Tierarzt zeigen zu lassen, vielleicht wenn man so oder so gerade wegen Impfen dort ist, schadet auf keinem Fall.

Fellpflege Maine Coon – Bürsten, Kämme usw.

  1. Bestseller Nr. 8